Die Kirmes - Der Grundgedanke Der Erlebnisparcours Vorschau auf die nächste Kirmes

 

Was die Kirmes in den letzten Jahren bot und hoffentlich künftig wieder möglich machen wird

 

- Ein kleiner Rückblick und eine denkbare Vorschau -

 

Zur Kirmes gibt es in der Heimatstube grundsätzlich Vorführungen am historischen Webstuhl. Die historisch nachgestaltete Heimweberstube wird von erfahrenen Vereinsmitgliedern betreut. Der voll funktionsfähige Webstuhl und die anderen Gerätschaften, wie sie früher in fast jedem zweiten Haus in Steina vorzufinden waren, sind dann in Betrieb und die Besucherinnen und Besucher können nachempfinden, wie die Bänder vor etwa 100 Jahren in Heimarbeit entstanden. Sie können auch Bänder, bei deren Herstellung Sie selbst zugeschauen haben, erwerben.

 

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen erleben Sie im Café nebenan verschiedene Video- oder Fotopräsentationen, die zum jeweiligen Thema der Kirmes passen,.

 

Im Nebengebäude auf dem Hof können Interessierte auf unseren historischen Gerätschaften gehobeltes und nach Vereinsrezept gewürztes Weißkraut erwerben. In wenigen Wochen wird dann daraus im Keller der Interessenten leckeres Sauerkraut reifen. 

 

Im Vereinshaus ist zu jeder Kirmes eine Ausstellung unter einem bestimmten Thema zu sehen. 2013 gestaltete der Verein diese erstmals aus eigener Kraft. Das Thema war die "Geschichte der Bandweberei in Steina" .In anderen Jahren präsentierten Fremdaussteller Ihre Sammlungen oder Hobbys. Auch die örtlichen Vereine nutzten diese Plattform bereits mehrmals, um sich zu präsentieren. 2015 hatten wir uns die "Geschichte des Granitabbaus" mit den 22 ehemaligen Steinbrüchen zwischen Obersteina, Niedersteina und Weißbach zum Thema gewählt. Die 2019er Kirmesausstellung stand unter dem Thema "Gastronomie und Fleischereien im alten Steina". Eine Fortsetzung soll diese Ausstellungsreihe in einer Präsentation von "Handel und Gewerbe im alten Steina" finden.  

 

                       

Auf dem Hof des Vereinshauses findet in der Regel ein Schaubacken statt. Die frischen Holzofenprodukte können Sie dann an der “Schlemmermeile“ als „Fettbemme“ oder mit anderen köstlichen Belägen verschiedenster Art  (z. B. Krustenbraten) vernaschen. Und mit etwas Glück können Sie eins dieser leckeren Brote käuflich erwerben. Für Getränke aller Art und Gegrilltes ist selbstverständlich gesorgt.

Seit 2006 erstellt der Heimatverein jährlich einen eigenen Bildkalender mit Motiven aus unserem schönen Ort am Schwedenstein. Dieser Kalender für das Folgejahr wird jeweils zur Kirmes erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und zum Selbstkostenpreis abgegeben. Er ist immer sehr gefragt und inzwischen ein beliebtes Sammelobjekt.

Natürlich werden auch für die jüngeren Besucherinnen und Besucher der Kirmes interessante Themen bereit gehalten.

 

                nach oben